Die Entdeckung der Nacktheit

Mir ist so schrecklich langweilig, also nutze ich die Langeweile, um einen kleinen Blog zu verfassen.
Von was er auch immer halten mag.
Vielleicht über Nacktheit?
Wieso wir Menschen es unangenehm finden uns nackt zu presentieren, es wiederrum aber angenehm finden, andere Menschen nackt zu sehen.
Wieso eigentlich. Im Grunde genommen ist es doch nicht schlimm nackt zu sein. Nacktheit war ja aber scheinbar schon immer ein reizvolles Thema. Aktzeichnung, in der frühen Zeit, Pornos in der jetzigen. Keiner der in dieser Community ist kann mir erzählen, er hätte sich noch nie darüber Gedanken gemacht ob er nackt gut aussieht. Und eigentlich, ist es doch wirklich Banane?! Es gibt so viele verschiedene Menschen auf dieser Welt, das jeder auf jedenfall einen Partner finden könnte, der den Körper den man nun einmal hat, tierisch geil findet. Ich meine, es ist nicht anderes als bei Tieren. Es gibt verschiedene Rassen von Hunden, es gibt z.B. Beagle die dünn sind und zierlich..und es gibt Beagle die groß und dick sind. Aber entscheiden sich die Tiere etwa nach der Körperfülle oder nach der Qualität des Fells? Ich denke nicht.
Und wir Menschen handeln danach ob der andere uns nun gefällt. Anders würde es auch nicht funktionieren mit der Fortpflanzung (ist ja logisch)... Aber wenn es keine Klamotten geben würde, was würden wir dann tun. Ich glaube dann wäre es egal. Oder? Wenn es keine Größen geben würde, wenn es keine engen Jeans geben würde...
dann würden wir alle nackt durch die weltgeschichte laufen und frei das zeigen, was wir haben. Dann müsste man sich nicht mehr schämen, wenn ein versehentlich die Brustwarze aus einem zu großen, oder zu kleinen Kleid plumst. Oder wenn Mann einen zu kleinen Penis hat... Dann sieht man es ja so oder so, aber dann wird man auch sehen, das man nicht die einzige ist, die Körperlich nicht so gut beschenkt worden ist wie andere. Wenn man das so sagen kann.... Ich meine, wann hat man angefangen sich für seinen Körper zu schämen? In der Steinzeit tat man sich doch auch nur etwas um wenn es kalt wurde...In Rom , damals, war Nacktheit sogar "in". Natürlich habe ich auch meine Problemzonen, aber so wie andere, ist es mir egal wenn ich mit einem Haufen anderer nackter Menschen in der Sammeldusche stehe. Und es ist mir egal wie sie aussehen. Weil in erster Linie haben sie auch nur ihren Körper und ihre Haut. Und die Natur ist äußerst kreativ und solange man sich damit wohl fühlt, ist es auch nur recht und billig sich auch so zu geben.

5.8.08 23:15

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Feinbein / Website (5.8.08 23:41)
Prima Blog-Eintrag! Gefällt mir!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen