Archiv

Willkommen in meiner Welt

Sarah, mein Name. Ich bin 17 Jahre alt und wohne in einer kleinen Wohung, zusammen mit meinem Freund. Ich rauche, leider Gottes, trinke dafür aber herzlich wenig . Mein Leben ist eigentlich perfekt, nur manche Dinge irritieren mich. Meine Schwester ist leider Drogensüchtig und meine Familie kolerisch. Ansonsten ist mein Leben einfach fast perfekt. Natürlich gibt es immer Momente, an denen ich sage 'Scheiße, ich hab kein Bock mehr', aber ich weiß, das diese auch wieder vorbei gehen. Ich habe nette Freunde, die immer zu mir halten und einen großartigen Freund, der mich in manchen schweren Momenten aufputscht und sagt 'hey, das Leben geht doch weiter'...naja...Aber bis ich zudem Entschluss kam, dass das Leben nicht immer Scheiße ist, hat's auch eine Weile gedauert. Erst habe ich angefangen meinen Lebensstil zu verändern, dann mein Negativ-Denken, dann meine Antriebslosigkeit. Und habe gelernt ein wenig Ehrgeiz und Stolz zu besitzen, um etwas an mir zu verändern ! Und es hat ganz großartig funktioniert ;-). Und nun stehe ich vor meinem fast perfekten Leben. Ich gehe aufs Gymnasium und arbeiten. Das ist oftmals ziemlich anstrengend, denn wenn man drei Stunden arbeiten muss, dann aber auch noch bis um drei Schule hat, kann ein das oftmals auch ganz schön stark einnehmen... Aber es ist ein tolles Gefühl Abends ins Bett zu gehen, und zu wissen, das man was getan hat Und außerdem weiß ich ja, dass ich das nicht bis an mein Lebensende machen muss. Ich habe ja schließlich auch bestimmte Vorstellungen, wie mein Leben später aussehen soll. Ich würde gerne Autorin werden, und Psychologin. Oder Zeichnerin, für Filme oder Architektur. Aber dessen bin ich mir noch nicht ganz bewusst, und es werden - schätze ich- noch einige Jahre ins Land gehen, bis ich das endlich weiß. Und ich verfasse außerdem gerne Blogs. !!! Ich diskutiere gerne mit anderen Menschen und schreibe auch gerne Monologe, Gedichte und Kurzgeschichten. Davon wird hier wahrscheinlich eine Menge zu lesen sein, so mit der Zeit. Ich hoffe, das euch meine Geschichten, Monologe, Gedichte und Blogs ansich gut gefallen werden. Ich freue mich schon auf Eure Kritik oder Kommentare. Und ich freue mich auf meine Leser/innen.

 

Mit erschreckend freundlichen Grüßen,

die Sarah

5.8.08 23:06, kommentieren

Die Entdeckung der Nacktheit

Mir ist so schrecklich langweilig, also nutze ich die Langeweile, um einen kleinen Blog zu verfassen.
Von was er auch immer halten mag.
Vielleicht über Nacktheit?
Wieso wir Menschen es unangenehm finden uns nackt zu presentieren, es wiederrum aber angenehm finden, andere Menschen nackt zu sehen.
Wieso eigentlich. Im Grunde genommen ist es doch nicht schlimm nackt zu sein. Nacktheit war ja aber scheinbar schon immer ein reizvolles Thema. Aktzeichnung, in der frühen Zeit, Pornos in der jetzigen. Keiner der in dieser Community ist kann mir erzählen, er hätte sich noch nie darüber Gedanken gemacht ob er nackt gut aussieht. Und eigentlich, ist es doch wirklich Banane?! Es gibt so viele verschiedene Menschen auf dieser Welt, das jeder auf jedenfall einen Partner finden könnte, der den Körper den man nun einmal hat, tierisch geil findet. Ich meine, es ist nicht anderes als bei Tieren. Es gibt verschiedene Rassen von Hunden, es gibt z.B. Beagle die dünn sind und zierlich..und es gibt Beagle die groß und dick sind. Aber entscheiden sich die Tiere etwa nach der Körperfülle oder nach der Qualität des Fells? Ich denke nicht.
Und wir Menschen handeln danach ob der andere uns nun gefällt. Anders würde es auch nicht funktionieren mit der Fortpflanzung (ist ja logisch)... Aber wenn es keine Klamotten geben würde, was würden wir dann tun. Ich glaube dann wäre es egal. Oder? Wenn es keine Größen geben würde, wenn es keine engen Jeans geben würde...
dann würden wir alle nackt durch die weltgeschichte laufen und frei das zeigen, was wir haben. Dann müsste man sich nicht mehr schämen, wenn ein versehentlich die Brustwarze aus einem zu großen, oder zu kleinen Kleid plumst. Oder wenn Mann einen zu kleinen Penis hat... Dann sieht man es ja so oder so, aber dann wird man auch sehen, das man nicht die einzige ist, die Körperlich nicht so gut beschenkt worden ist wie andere. Wenn man das so sagen kann.... Ich meine, wann hat man angefangen sich für seinen Körper zu schämen? In der Steinzeit tat man sich doch auch nur etwas um wenn es kalt wurde...In Rom , damals, war Nacktheit sogar "in". Natürlich habe ich auch meine Problemzonen, aber so wie andere, ist es mir egal wenn ich mit einem Haufen anderer nackter Menschen in der Sammeldusche stehe. Und es ist mir egal wie sie aussehen. Weil in erster Linie haben sie auch nur ihren Körper und ihre Haut. Und die Natur ist äußerst kreativ und solange man sich damit wohl fühlt, ist es auch nur recht und billig sich auch so zu geben.

2 Kommentare 5.8.08 23:15, kommentieren

Tagebucheintrag

23.40 Uhr

Dienstag

5. August, 2008

 

Hallo Tagebuch,

heute war ein anstrengender Tag. Ich bin nach einer viel zu kurzen Nacht recht früh wach geworden und musste feststellen, dass ich heute zur Arbeit muss >_< wie den Rest des Monats. Jeden verfluchten
Tag ...

Na ja. Kann ich ja nicht ändern, wenigstens verdiene ich gutes Geld ...für Knochenarbeit. Ich arbeite in der Fachklinik...in der Küche...Waschstraße. Und das Wasser ist so tierisch heiß und die Leute sooo tierisch unfreundlich O.O !

Wenigstens ist diese Woche noch ne Freundin von mir da. Ab nächste Woche allerdings muss ich alleine arbeiten. Dort sind nur Männer -__- und dann auch noch so voll komische.

Ich weiß gar nicht wie mein Freund und ich das schaffen sollen mit dem scheiß Umzug. Ich krieg ja kein Frei.

Na ja. Wenigstens kann ich noch ausschlafen, das wird ab 1. September ja nicht mehr so sein. powwww.

Dann habe ich ja wieder Schule und muss ja früh aufstehen. Und jetzt sitzen wir gerade gemütlich auf der Couch und er regt sich über ein doofes Spiel auf <.< :D... so ist er halt. Naja. Mein Tag war sehr anstrengend, wie ich bereits erwähnte. Leider habe ich zur Zeit (haha...seit drei kack Monaten) 'ne Blasenentzündung und muss alle fünf Minuten auf Klo :D

Mein Chef findet das eher weniger amüsant, aber ich kann ja nicht nach ner Woche Urlaub sagen "Lass mich mal krank schreiben", würde dann nämlich so rüber kommen, als sei ich einfach zu Faul..

Gleich freue ich mich erstmal auf mein Bettchen ...(hab schon fast vergessen, wie anstrengend es ist solange arbeiten zu gehen) -__- ...fünf Stunden. Das Geschirr in die Spühstraße packen, dann zur Trockenmaschine gehen, dann Geschirr aus dem kochend-heißen Wasser rausfischen, dann einsortieren... dann Essenswagen wegbringen, putzen und von dem 35° C heißen Raum in den -2° kalten Raum schieben. Da wirst du bekloppt bei :D

Naja. Zumindest verbrennt man viele Kalorien

Aber eklig ist es schon die Kotze von anderen vom Teller zu wischen :D.

Na jaaaa.... bin total kaputt.

Küssi, die Sarah

 

 

P.S. Unsere Wohnung wird gerade zum Mückendomiziel :-/

5.8.08 23:56, kommentieren

Ich tralala <3

eim

    

 

Ich beim Schmöcken <.< ich weiß ist großer Mist o.o aber ...nya

6.8.08 00:22, kommentieren

Things I need to do, today

-duschen

-zur Arbeit gehen

-mich ärgern über peter (dem doofen Chef aus dem Weg gehen)

-Tagebuch schreiben !!!!!!

-meinen Freund belästigen ( der gerade neben mir sitzt <.<

-beste Freundin belästigen

-Schampoo, Spühlung, Duschgel und Preiselbeerensaft besorgen

6.8.08 01:00, kommentieren

Abstrichliste...

duschen

-zur Arbeit gehen

-mich ärgern über peter (dem doofen Chef aus dem Weg gehen)

-Tagebuch schreiben !!!!!!

-meinen Freund belästigen ( der gerade neben mir sitzt <.<

-beste Freundin belästigen

-Schampoo, Spühlung, Duschgel und Preiselbeerensaft besorgen

(Benni gefragt, ob er es mir besorgt!)

 

grah!

 

Bin krank geschriebben, wegen dieser dummen Blasenentzündung...

 

1 Kommentar 6.8.08 14:11, kommentieren

Paris Hilton for president? Ich lach mich zu tode

Gerade zappte ich durch das Nachmittagsprogramm, nicht das es so schon schrecklich erschütternd ist, was Nachmittags so in der Glotze läuft, aber ich schätze heute wurde der Vogel entgültig abgeschossen. Paris Hilton kaniediert für die Presidentschaftswahl.

Total geschockt schreibe ich jetzt diesen Blog und frage mich, ob ich verrückt bin... oder die Welt?

Ich meine, das ist doch Wahnwtz Paris Hilton als U.S-Presidentin zu wählen? Da ist ja Bush noch tausend mal besser, obwohl ich ihn auch nicht äußerst sympathisch finde. 

 

Aber was soll man denn machen? Wenn selbst der Terminator die Californische Regierung stützt, dann kann Paris Hilton auch Presidentin werden.

Ich freue mich auf eure Meinungen.

 

 

Küssi und tschüssi,

Sarahsaid


6.8.08 16:22, kommentieren